Lustige Weihnachtsgeschichten

Weihnachten ist ein Fest, bei dem die Familie zusammenkommt. Da kann es natĂŒrlich nicht nur ruhig und besinnlich sein, sondern auch mal drunter und drĂŒber gehen: Kinder, die im Wohnzimmer fangen spielen, Katzen, die sich mit großen Augen den glitzernden Weihnachtsschmuck anschauen und Großeltern, die Jahr fĂŒr Jahr ihre alten Geschichten zum Besten geben und man hierbei schon vorher Schmunzeln muss. Bei so einem Fest wird viel gelacht. Genau darauf zielen auch die hier zu findenden Weihnachtsgeschichten ab.

Egal, ob man nun die Kinder ablenken muss, bis der Weihnachtsmann bzw. das Christkind die Geschenke vorbeigebracht hat, oder ob man sich selbst ein wenig in Weihnachtsstimmung bringen will - humorvolle Weihnachtsgeschichten sind immer eine gute Wahl. Schließlich vergeht die Zeit viel schneller, wenn man Spaß hat. Dazu kann man sich all die witzigen Ereignisse in Erinnerung rufen, die bei den eigenen Weihnachtsfesten bisher passiert sind.

In der Liste unten findet sicher jeder eine Geschichte zum Lachen. Insofern: viel Spaß und eine lustige Weihnachtszeit Euch allen!

Witzige Weihnachtsgeschichten

Diese Auswahl an Geschichten steht Euch zur VerfĂŒgung:

Brad Schmidt und das fehlende Geschenk
Es war einmal ein nicht mehr ganz junger Mann, sagen wir mal so knapp ĂŒber Mitte 30, der alles kannte, nur keine Selbstzweifel. Da er aber wusste, dass es – vor allem bei den Frauen – gut ankommt, sich selbst gelegentlich infrage zu stellen, tĂ€uschte er zuweilen vor, ein an den großen Menschheitsfragen – Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wer wird deutscher Meister? – verzweifelnder Softie zu sein, der nicht mehr weiß, ob das, was er tut, auch das Richtige sei. Aber nach jeder PrĂŒfung seiner selbst, kam er immer wieder zu dem Schluss, dass er ein ganz toller Hecht sein muss – so perfekt, wie er war. Blendend aussehend, hyperintelligent, voller Witz und Esprit. Kurzum, der nicht mehr ganz so junge Mann hielt sich im Kern fĂŒr …weiter lesen

Autor: unbekannt

Wie der Engel auf die Christbaumspitze kam
Es war vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljĂ€hrlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spĂŒren, den er haben wĂŒrde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzĂ€hlte ihm seine Frau dass ihre Mutter sich zu einem Besuch angekĂŒndigt hatte.

Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt. Als er nach draußen ging, um die Rentiere aufzuzĂ€umen bemerkte er, dass 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin. Welche …weiter lesen

Autor: unbekannt

Warum es keinen Weihnachtsmann gibt
Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. Aber es gibt 300.000 Spezies von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden mĂŒssen, und obwohl es sich dabei hauptsĂ€chlich um Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.

Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter 18) auf der Welt. Aber da der Weihnachtsmann (anscheinend) keine Moslems, Hindus, Juden und Buddhisten beliefert, reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15% der Gesamtzahl - 378 Millionen Kinder (laut VolkszĂ€hlungsbĂŒro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt das 91,8 Millionen HĂ€user. Wir nehmen an, daß in jedem Haus mindestens …weiter lesen

Autor: unbekannt

Rudolf, das Rentier mit der roten Nase
Santa Claus lebt nahe dem Nordpol im "Spielzeugland". Dort hat Santa eine große Fabrik, in der alle großen Spielsachen fĂŒr die Kinder gebaut werden. NatĂŒrlich kann Santa Claus die vielen Spielzeuge nicht alleine bauen. Er hat ganz viele kleine Helfer, die Engel. Also erzĂ€hlt er ihnen, welches Spielzeug er fĂŒr jeden Jungen und jedes MĂ€dchen braucht. In der Umgebung von "Spielzeugland" leben sehr viele Rentiere. Das sind krĂ€ftige Tiere mit großen Geweihen auf ihren Köpfen. Spaß rund ums Weihnachtsfest gibt es bei www.weihnachten-im-web.de

Spaß rund ums Weihnachtsfest gibt es bei www.weihnachten-im-web.de Aber eins von den Rentieren ist oftmals sehr, sehr unglĂŒcklich. Es ist nicht so stark wie die anderen …weiter lesen

Autor: unbekannt

Alltag im Advent
Nicht nur wir NormalbĂŒrger haben mit der Polizei zu tun.
Auch einem Nikolaus kann es passieren, dass er mit einem ganz irdischen "Blauen" in Kontroversen kommt.
So wartete am Montagabend, dem berĂŒhmten 6. Dezember, ein Streifenbeamter der Polizei an einem ganz gewöhnlichen kleinen Auto, das der Fahrer völlig unvorschriftsmĂ€ĂŸig und keck in ein deutlich bezeichnetes Parkverbot gestellt hatte. Der Polizist, - es war nicht gerade in der kritischen Innenstadt - war eben am ĂŒberlegen, ob er seinen Block mit vorgedruckten Aufforderungen, sich auf dem Revier zu melden, ziehen solle, aber da es so kalt war, ließ er die HĂ€nde lieber in den Handschuhen. UnschlĂŒssig stand er, ob er besser weitergehen oder amtliche Kenntnis zu …weiter lesen

Autor: unbekannt

Der ChristbaumstÀnder
Beim AufrĂ€umen des Dachbodens - ein paar Wochen vor Weihnachten -entdeckte ein Familienvater in einer Ecke einen ganz verstaubten, uralten WeihnachtsbaumstĂ€nder. Es war ein besonderer StĂ€nder mit einem Drehmechanismus und einer eingebauten Spielwalze. Beim vorsichtigen Drehen konnte man das Lied "O du fröhliche" erkennen. Das musste der ChristbaumstĂ€nder sein, von dem Großmutter immer erzĂ€hlte, wenn die Weihnachtszeit herankam. Das Ding sah zwar fĂŒrchterlich aus, doch da kam ihm ein wunderbarer Gedanke. Wie wĂŒrde sich Großmutter freuen, wenn sie am Heiligabend vor dem Baum sĂ€ĂŸe und dieser sich auf einmal wie in uralter Zeit zu drehen begĂ€nne und dazu "O du fröhliche" spielte. Nicht nur Großmutter, die …weiter lesen

Autor: unbekannt

Edle Tannen
Der Mann schaute sich suchend in dem provisorisch hergerichteten Maschendrahtgeviert um, in dem WeihnachtsbĂ€ume verschiedenster Art und GrĂ¶ĂŸe lagen und lehnten. Fichten neben Silber- und Nordmannstannen, Edel- und Blautannen, sogar ein paar Kiefern waren darunter.
"Was kosten die denn so?" fragte der Mann den ChristbaumverkĂ€ufer, der OhrenschĂŒtzer trug und sich eine rotweiße PudelmĂŒtze ĂŒber den Kopf gestreift hatte.
"Kommt drauf an, was Sie haben wollen", brummte der verdrossen und rieb sich seine blaugefrorenen HĂ€nde. "Fichten gibt's ab zehn Mark, Tannen ab 25, Edeltannen ab 40 Mark. HĂ€ngt aber von der GrĂ¶ĂŸe ab."
Der andere Mann nickte und schaute interessiert zu den Edeltannen. "Ich habe …weiter lesen

Autor: unbekannt

SĂ€ugling in Stall gefunden
Polizei und Jugendamt ermitteln, Schreiner aus Nazareth und unmĂŒndige Mutter vorlĂ€ufig festgenommen

BETHLEHEM, JUDÄA - In den frĂŒhen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten BĂŒrger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust. Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstĂŒtzt wurden, einen SĂ€ugling, der von seiner erst 14-jĂ€hrigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der spĂ€ter als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Joseph, unterstĂŒtzt von anwesenden Hirten, sowie …weiter lesen

Autor: unbekannt

Das vertauschte Geschenk
Wie Sie sehen bin ich immer noch unverheiratet. Ich war einmal verlobt. Meine Verlobung ist aber wieder schnell gelöst worden. Wie es dazu kam, will ich ihnen erzÀhlen:

Weihnachten stand vor der TĂŒr. Meine Braut und ich standen uns noch etwas fremd gegenĂŒber. Es war daher sehr schwer, das richtige Geschenk fĂŒr sie zu finden. Nach lĂ€ngerer Überlegung entschloss ich mich, ihr ein paar Handschuhe zu kaufen und ihr ein Briefchen zu ĂŒbergeben, worin ich auf das Geschenk Bezug nahm.

In dem GeschĂ€ft kaufte ich nun aber auch noch ein paar SchlĂŒpfer fĂŒr meine Schwester – als Bruder kann ich mir das ja erlauben. Aber durch die Unachtsamkeit der VerkĂ€uferin sind beide GeschenkpĂ€ckchen vertauscht worden, so dass meine Braut die …weiter lesen

Autor: unbekannt

Weihnachts-Marketing oder Weihnachten kommt immer so plötzlich!
Wie Weihnachten 2009 im Internet gezeigt hat, heißt das Weihnachten 2010 nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann auch X-man sein!

Da X-mas 2010 quasi schon vor der TĂŒr steht, war es spĂ€testens ab MĂ€rz höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen – Verzeihung: das diesjĂ€hrige Weihnachts-Roll-Out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just in Time vorzubereiten. Hinweis: Die Kick-Off-Veranstaltung (frĂŒher 1. Advent) fĂŒr die diesjĂ€hrige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 02. Dezember statt. Daher wurde das offizielle Come-Together des Organizing Committees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) schon am 6. Januar 2010 abgehalten.

Erstmals haben wir ein …weiter lesen

Autor: unbekannt

Hinweis:

Unsere Weihnachtsgeschichten-Sammlung wĂ€chst durch die Mithilfe unserer fleißigen Besucher zur Weihnachtszeit stĂ€ndig weiter. Auch Ihr könnt mitmachen und unseren Datenbestand erweitern. Wie das geht? Ihr kennt lustige Weihnachtsgeschichten, die bislang nicht auf unserer Webseite zu finden sind? Dann klickt bitte auf den folgenden Button und tragt diese bei uns ein. Vielen Dank! Weihnachtsgeschichte eintragen

3.2 von 5 – Wertungen: 6